14. Internationales Clubtreffen

2007 in Wien "Rebecca"


Dieses Jahr hieß es "Koffer packen und auf nach Wien"!



 Das diesjährige Motto war gemäß dem Musical  "Rebecca" wieder passend gewählt
 "Wir sind Britisch" oder etwas abgewandelt
 "Very British"!



Natürlich waren auch wieder einige Highlights für diesen 9. Juni geplant.


Vor der Show gab es im Theater eine Autogrammstunde, welche viele Mitglieder in Anspruch nahmen, um mit ihrem Star ein paar persönliche Worte zu wechseln und kleine Geschenke zu überreichen.

Wer wollte, konnte vor der Aufführung von "Rebecca" auch eine Backstage-Führung durch’s Raimund Theater mitmachen, welche vom Musicalclub der VBW angeboten wurde, und sich die Kulissen mal von ganz Nahem ansehen. Ein echtes Erlebnis.


Die Stimmung später im Theatersaal war natürlich wieder euphorisch und es gab rauschenden Szenenapplaus, Standing Ovations und den obligatorischen Blumenstrauss.

                       

Anschließend hieß es für die rund 230 Teilnehmer am Clubtreffen „Machen wir uns auf den Weg zu Fuß zum Hotel“. Und schon konnte man einige Schotten, Schulmädchen, Ascot-Ladies und Haushälterinnen durch Wien marschieren sehen. Was natürlich für ein bisserl Aufsehen sorgte!


Begrüßt wurden alle dann feierlich mit einem
Sektempfang im Hotel Wimberger.
Dieses Jahr konnte man an einem der vielen festlich gedeckten Tische im Veranstaltungsraum Platz nehmen und den Abend genießen.




 Der Ehrengast ließ auch nicht lange auf sich  warten und erschien in Begleitung von Wietske van  Tongeren („Ich“) und Kerstin Ibald (an dem Tag  „Mrs. Danvers“). Passend zum Motto hatte Uwe    eine schicke Skaterhose, ein weißes  selbstbeschriftetes Sakko und weiße Sneaker an.


  Nachdem er einige Worte an seine Gäste gerichtet hatte,  eröffnete er das Buffet und nahm an einen der vorderen  Tische Platz.
 Es war für jeden etwas dabei und das Buffet ließ keine  Wünsche offen.

 Während das Buffet gestürmt wurde,
 ging  Uwe von Tisch zu Tisch, unterhielt  sich  kurz mit seinen Fans und  bewunderte die, wenn auch wenigen,  Kostüme.



 
 Auch die extra aus Japan
 angereisten Mitglieder
 hatten sich gemäß dem
 Motto entsprechend
 gekleidet.



Anschließend begeisterte er seine Fans passend zum Abend mit ein paar James-Bond-Songs und verschenkte danach sein Sakko an das älteste Mitglied seiner Fangemeinde.


 


Dann war Party angesagt, und Uwe eröffnete die Tanzfläche. Das ließen sich seine Fans nicht zweimal sagen, und schon konnte man überall alle ausgelassen feiern und tanzen sehen.

                                       

Alles in allem, war es wieder ein gelungener Abend, der bis spät in die Nacht hinein anhielt.