11. Internationales Clubtreffen

2004 in Berlin  "Les Misérables"


Und wieder war am 10. Oktober 2004 das prachtvolle  Spiegelfoyer im Theater des Westens der Party-Treffpunkt für ca. 170 Mitglieder. Hier fand nach der Vorstellung nun schon zum zweiten Mal das alljährliche Clubtreffen statt.

Schon vor Beginn der Show trafen sich erste Grüppchen im Eingangsfoyer und feierten kräftig "Wiedersehen".


Uwe hatte dieses Jahr das Motto "Sex and the city" ausgegeben und so war die "Kleiderordnung"  auch ent- sprechend offen: Hauptsache bunt, sexy und fröhlich.  Da fand sich wirklich in jedem Kleiderschrank etwas geeignetes.

Doch Uwe hatte nicht nur das Motto beigesteuert, sondern sorgte auch wieder für die passende Musik während der Party, dieses Mal gut gemischt durch einen klasse DJ.



So wurden die Mitglieder auch sofort nach der Show beim Betreten des Foyers entsprechend mit Musik empfangen und warteten dort nun auf das Eintreffen des "Stargasts".

Uwe begrüßte dann auch alle Anwesenden und eröffnete nach einigen einleitenden Worten das Buffet. Dem Motto entsprechend konnte man sich dort an jeder Menge amerikanischer Köstlichkeiten, wie Caesars Salad, Sandwiches, Wraps und Hot Dogs, für eine lange Nacht stärken.


Wo, wenn nicht bei seinen Fans, bietet sich bessere Gelegenheit, ein neues Projekt zu präsentieren? Uwe hatte seine neueste CD "All I want" mitgebracht und so boten die anwesenden IUKCler ein begeistertes Publikum für die erste Präsentation der neuen Songs.



Auch das Treppenfoto war in diesem Jahr wieder Bestandteil des Clubtreffens, wobei die Menge mangels entsprechend großer Treppe auf zwei separaten Fotos festgehalten werden mussten. Auch Uwe hatte dabei seinen Spass: er hangelte sich an den Laternenmast und gab jede Menge nützliche Tipps und Kommentare aus dem Hintergrund :-)





Neben eindrucksvollen Tanzeinlagen von Uwe, sangen zwei engagierte Mitglieder für ihn "Last rose" als Dankeschön.

Mit viel Tanz und Musik ging die Party bis in die frühen Morgenstunden, bis es dann endlich wieder Zeit war Abschied zu nehmen.