10. Internationales Clubtreffen

2003 in Berlin  "Les Misérables"


Dieses Jahr war ein „Standortwechsel“ von Essen nach Berlin – Uwes neuem Wirkungsort – angesagt. Im Jahr des 10jährigen Bestehens des IUKC kamen rund 250 Mitglieder aus allen Teilen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und den Niederlanden am 19. September 2003 nach Berlin geströmt.

Die Clubmitglieder hatten die Möglichkeit, eine Woche vor der Premiere von
„Les Misérables“ an einer Preview im neu renovierten Theater des Westens teilzunehmen.



 
Motto des Abends waren – passend zum Musical – die Französischen Farben Blau-Weiss-Rot – so dass man/frau auch in diesem Jahr die IUKC’ler gut unter den Zuschauern ausmachen konnte.

Über das Stück „Les Misérables“ braucht man nicht viel Worte zu verlieren – nur soviel: ein wunderbares Musical mit einem phantastischen Ensemble, großartigen Hauptdarstellern und einzigartigen Stimmen.
Es herrschte eine ganz besondere Atmosphäre an diesem Abend – so kurz vor der Premiere. Natürlich gab es zum Schluss Standing Ovations und für die HauptdarstellerInnen Blumen, die unter großem Einsatz zweier Clubmitglieder trotz erschwerter Bedingungen treffsicher auf die Bühne gelangten.


Nach der Show trafen sich dann alle Teilnehmer zur großen Clubparty im Spiegelfoyer. Es war für den Club eine große Ehre, den wunderschönen Spiegelsaal im Theater des Westens mit der diesjährigen Party „einweihen zu dürfen“ – ein wundervolles Ambiente für dieses Event.
 



Bald darauf erschien auch Uwe in Begleitung eines Fernsehteams. Er begrüsste die Anwesenden und gratulierte dem Club zum 10jährigen Bestehen.

Unter den Gästen war auch eine Gruppe von Studenten der Joop van den Ende Academy aus Hamburg. Zwei der Studenten wurde in diesem Rahmen von Uwe eröffnet, dass er ihnen jeweils anteilig ein Stipendium bezahlen würde. Die Freude bei den Beiden war dem entsprechend natürlich riesengroß.
 




Mit dem Song „Born free“ von seiner neuesten Solo-CD „From Broadway to Hollywood“ und einigen launigen Worten eröffnete Uwe anschließend die Clubparty und auch das Buffet, welches nun rege gestürmt wurde.

 
 

Zur musikalischen Untermalung hatte Uwe zwei Bands organisiert. Zuerst wurden von einer Band Französische Chansons dargeboten. Später sollte dann noch die „CATS-Band“ folgen.

Ein zeitweiliger Stromausfall legte zwar u.a. die ganze Anlage der Band lahm, konnte der guten Laune der Anwesenden jedoch keinen Abbruch tun. Es wurde kräftig gefeiert, gegessen, getrunken und sich angeregt unterhalten. Unermüdlich überbrückte der Klavierspieler der Französischen Band „unplugged“ die stromlose Zeit.
 
Mit dem Strom kam dann auch die „CATS-Band“ mit Sängerin Lucy endlich zum Einsatz, die allen Teilnehmern nochmals gründlich einheizte und dafür sorgte, dass das Tanzbein kräftig geschwungen wurde.
Die Letzten verließen gegen 3:00 Uhr morgens das Theater, um in einem nahe gelegenen Lokal noch gemeinsam einen letzten Schlummertrunk einzunehmen!

Es war wieder mal ein unvergesslicher Abend und wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr!